Herzog Johnny von Posseck und Westfalen

Geschichten aus dem Leben eines Zeitreisenden

Welcome to

Johnny B. Good

and his wild wild dreams
in his daily soap-opera

“Grüß Gott am fränkischen Hof”

Johnny   
um 1200
Johnny
     um 1790

Die Geschichte der Burg Hofstein an der Saale

Bis weit zurück ins 8. Jahrhundert reicht die Geschichte der Burg Hofstein an der Saale. Heiß geliebt, ebenso heiß umkämpft, immer verwoben mit der Geschichte des Herzogs von Posseck und Westfalen. (mehr lesen)

Foto & Gewandung:
Coloured Nature

Johnnys Eltern liebten seine Geschichten und seine Burgen (siehe Archiv) sehr, so wie sie ihn liebten und er sie liebte.
Deshalb ist diese Seifenoper allen Eltern gewidmet.

Johnnys Eltern urlaubten gerne auf dem Jodlerlehen bei Berchtesgaden oberhalb des Königssees. Bei einem Besuch bei seinen Eltern ließ Johnny auf Wunsch seiner Mutter dieses Foto (links) in einem Atelier direkt am Königsee machen. Sie hat das Original bis zu ihrem Tod in ihrem Zimmer hängen gehabt.

Rechts ein Foto von Johnnys Eltern auf dem Balkon des Jodlerlehens.

Johnny   
um 2015

1975 taucht Johnny als “letzter freiHerr von Stockhausen” wieder in der jüngeren Zeitgeschichte auf (siehe Archiv). Als “Markgraf von Ockstadt und Westerhaus” und schließlich als “Herzog von Posseck und Westfalen, Baron von Schnarchenreuth” hinterläßt er seine Spuren in den Schlössern und Burgen des Landes.

Erleben Sie live vor Ort die phantastischen Abenteuer des Herzogs Johnny und seiner Gefährten, Mitkämpfer und Gegner um Land und Burgen, Frauen und Macht
in seiner täglichen Seifenoper

“Grüß Gott am fränkischen Hof”

oder folgen Sie ihm auf facebook


Interview mit
Herzog Johnny
bei Extra-Radio
Klick hier